Erstmals Gondelwecken erlebt! Tag 3 der Obi-Ski-Tour 2017

Hier eine spontane Aufnahme der diesjährigen Obi-Ski-Tour (ohne den Fotografen)! Man achte bitte auf das für die Anderen sehr unauffällige Zwinkern von Stefan!

Und da sag noch einer, dass es nichts Neues zu erleben gibt. Wir waren heute so früh auf der Piste, dass die Lifte noch nicht einmal ihren Transportauftrag erfüllen konnten. An der Zentralbahn erlebten wir das Wecken der Gondeln. Eine nach der anderen Gondel verlies das Schlafzimmer an der Talstation und wurde in das Tragseil eingehängt. Wer es noch nicht weiß, dabei fahren die Gondeln rückwärts, also gegen die Personentransportrichtung! So, und nun kommt ihr!

Ansonsten hat sich das frühe Aufstehen aber gelohnt. Die Pisten waren wieder einmal hervorragend präpariert und unsere Mitfahrer hatten so wenig zu nörgeln (ich schreibe hier ganz bewusst “wenig”). Gegen Mittag könnten wir das tolle Wetter auf der Terrasse der “Sonnhofalm” genießen. Danach noch mal den Zehnerkar hoch – runter – hoch und ab in die Wohnung. Dort wartete eine kleine Stärkung!

Leider war die Gamsmilch vergriffen, so dass auf hoch flüchtige Getränke zurückgegriffen werden musste!

 

0

Kommentar abgeben

drei + zehn =