Informationsbeschaffung auf allen Kanälen 48 Tage vor der Palau-Tauchtour 2020

Die Reise ist bezahlt und nun kann mich/uns nichts mehr stoppen!

Vor lauter Vorfreude auf diesen Törn habe ich auch darauf verzichtet, ggf. kurzfristig noch einmal in den Schnee zu fahren (Resturlaub hätte ich noch reichlich). Die Gefahr, sich dabei weh zu tun und somit die Reise nach Palau zu gefährden, war mir einfach zu groß.

Die persönliche Verbindungsaufnahme Ivan´s Dive Team in Osnabrück hat dann auch letzte Woche stattgefunden. Bisher lief ja alles über Mail und/oder über meinen Buddy Maik. Es war ein gutes Gefühl, in die Gesichter von Inhaber Jürgen und seiner Tochter Katrin zu gucken, die bei der Tour natürlich dabei sein werden. Der persönliche Kontakt ist halt durch nix zu ersetzen!
Und daher freue ich mich schon auf den 1. Februar, da sich dann die Gruppe – soweit verfügbar – in Osnabrück treffen wird, um sich kennenzulernen und Informationen auszutauschen.

Ich selbst habe mir in den vergangenen Urlaubstagen ein umfangreiches Bild vom Reiseziel gemacht. Das Internet konnte mir gefühlte 1000 Fragen zum Hotel, zur Umgebung und zu den geplanten Tauchspots geben. Ein bisschen Literatur dazu habe ich auch bestellt und werde die Infos darin sicher auch noch verschlingen.

Zudem dem ich mich dann mal von den Rechner gehockt und ein neues Tauchshirt entworfen, um auch für die anderen Teilnehmer ansprechbar zu sein. Mal schauen, welches der beiden Entwürfe auf das Shirt kommt.

Ein Entwurf für die Shirtbeschriftung! Übersetzung: Der tauchende Divisionsingenieur!

 

0

Kommentar abgeben

4 × vier =