Zwei tolle Tauchgänge mit den Kids Tag 11 der Llançà-Tour 2019

Nach dem leckeren Essen vom Vorabend, war wieder einmal ein bisschen Bewegung angesagt. Daher machten wir uns auf in den Hafen von Port Bou, um mit der “petit truc” zum Tauchen aufs Meer hinaus zu fahren. Wir entschieden uns für einen uns bisher unbekannten Tauchplatz in der Nähe von “Islas Galera”. Dort war, wie an den meisten Tauchplätzen, ein Boje zum Festmachen der Tauchboote vorhanden. Schnell waren die Kordinaten festgestellt und Dr. Google teilte uns mit, das der Tauchplatz “Raco de la Figuerola” heisst.

Zunächst bin ich mit Phil zum Bubbeln abgetaucht. Er hat mit seiner super Spürnase wieder allerlei Getier aufgespürt, so dass ich dann Fotografieren konnte.

Den zweiten Tauchgang absolvierte ich dann mit Chloe. Hier begleitete uns ein Schiffshalterfisch, der sich normalerweise an größere Fische ansaugt und diese als Fuhrunternehmer nutzt. Als Gegenleistung befreit er den Wirt meist von Parasiten. An uns saugte er sich jedenfalls nicht fest und ließ uns weitertauchen.

Ein paar Leopardenschnecken kamen uns an den tollen Felsformationen noch vor die Linse und ein Pulpo zeigte sich ebenfalls in gesammer Größe. Auf dem Rückweg war dann noch ein Barakuda bei der Jagd zu beobachten sowie eine träge Muräne, die aus ihren Versteck lugte.

Insgesamt ein toller Tauchtag mit den beiden Kids!

Kommentar abgeben

9 + 16 =