WAL – WAL – WAL !!! Tag 4 der Llançà-Tour 2021

 

Nicht sehr gut zu erkennen, aber doch da. Zwei Wale kreuzten unseren Weg raus zum Tauchplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach 48 Jahren hier in diesem und an weiteren Orten dieser Welt, habe ich es endlich geschafft! Mein erstes Walerlebnis! Auf dem Weg hinaus zum Tauchplatz “Furallons” war der Ruf “Baleine” von Luca nicht zu überhören. Und als ich die Richtung endlich ausgemacht hatte, sprang einer dieser imposanten Tiere aus dem Wasser, um ordentlich aufzuklatschen. Wie in jeder Doku! Einfach fantastisch! Nur mein iPhone war nicht rechtzeitig zur Hand, um das alles auch noch auf die Speicherkarte zu transferieren. So muss ich mich mit den Bildern und Filmen von Phil und vor allem mit den Bildern in meinem Kopf zufrieden geben. Kein Problem, ich werde das definitiv nicht vergessen.

Der Tauchgang an “Furallons” war damit zwar Nebnsache geworden, aber dennoch ein schönes weiteres Erlebnis. Wieder erkundeten wir zu dritt diesen Tauchplatz und konnten u.a. Barakudas sehen.

Danach ging es mit der “le tinthouin” von Jean-Louis, der uns an diesem Tag zu den Tauchplatzes fuhr, in eine kleine Bucht bei Cadaques. Dort verbrachten wir den Nachmittag bei Wein, Wurst, Schinken, Oliven, Entenleberpastete, Ricard, Glenn Fiddich etc.. Und dann kam noch der “Mojito-Mann”, mit seinem Boot voll leckerer Getränkevarianten. Da wir auch diesen netten Zeitgenossen seine Geschäftsidee fördern wollten, haben wir uns nach einigen Zehntelsekunden Bedenkzeit zu einer Bestellung hinreißen lassen. Auch hier stimmte alles: Geschmack, Menge und Erlebnis – einfach toll!

Dieser Zeitgenosse hat die Zeichen der zeit erkannt und ein tolles Geschäftsmodell entwickelt. Von Boot zu Boot fahrend preist er seine leckeren Getränke an und ist bei der Portionierung nicht geizig.

Kommentar abgeben

eins × 2 =