Zwei Bootstauchgänge im „Ras Mohammed“ Tag 5 der Sharm-El-Sheikh Tauchtour

Pünktlich um 08.15 Uhr wurden wir vier am Hotel abgeholt, um mit einem (wirklich) verkehrstüchtigen Toyota-Minibus zum Hafen verbracht zu werden. Dort waren gefühlte einhundertfünfigtausendunddrei Personen, die auf ihre Schiffe warteten. Auch hier ging es wider Erwarten dann geordnet und mit System durch die “Anti-Terror-Terrorismus-Schleuse” zur VIP Pyramids. Dieses Boot brachte uns an die Tauchplätze im Nationalpark. Nach dem üblichen Briefing ging es dann auch rasch los und nach einer einstündigen Pause folgte der zweite Tauchgang. Um es mal so zusammenzufassen: Wir haben sicher schon viele bessere Plätze betaucht, aber besser als der veralgte und kalte Heidesee war das ganz sicher.

Unsere Frauen nutzten unsere Abwesenheiten, um die Riffs ein wenig abzuschnorcheln. Beide versicherten glaubhaft, dass das auch schön gewesen sei!

Zusätzlich muss erwähnt werden, dass es an Bord eine erstklassige Bewirtung gab. Frisch gegrilltes Fleisch, Salate, Spaghetti, Kartoffeln und Reis ließen kaum einen Wunsch offen. Außer, dass die Taucher, welche als letzte an den Trog kamen, eine magenschonende Temperatur des Essens bekamen.

Zusammenfassend eine schöne Tour ohne besondere Highlights, aber dennoch ein schönes Erlebnis!

Kommentar abgeben

fünf + zwölf =